APRIL 2016  - NACHLESE

 

Inhaltsverzeichnis:

Clubabend am 5.April 2016

Thema: Verbandswettbewerb  Programm Nr. 5

Clubabend am  12.April 2016

Thema: Mitglieder und GŠste zeigen ihre Filme

 

Clubabend am  19.April 2016

Thema: Ein Besuch beim AFC Wien

 

Clubabend am  26.April 2016

Thema: Verbandswettbewerb : Programm Nr.4



 


 


Dienstag, 05.April 2016

Thema: Verbandswettbewerb  Programm Nr. 5

ăGlaskreationen mundgeblasenŇ:  FVC Leoben, 20 min
Wir werden Zeugen einer GlasblŠser –Show in Neuberg an der MŸrz in der Glasmanufaktur Kaiserhof. Hier entstehen in alter GlasblŠsertradition glŠserne Kunstwerke wie  bunte Tiere, Vasen und andere Artefakte. Ein kŸnstlerischer Handwerkerberuf , der leider im Aussterben ist.

ă152Ň:  AFC Gablitz , 2,5min
Die Zahl 152 steht fŸr die Anzahl der Steinquader der Wotruba Kirche der ăHeiligsten DreifaltigkeitŇ im Wiener 23. Bezirk. Der kurze, ohne Kommentar, nach der Musik geschnittene Film soll die Wucht der Steine  aussen und der Gegensatz der Helle und Schlichtheit in Inneren der Kirche aufzeigen

ăFamilienfressenŇ : FVC Villach, 13 min
Ein  Horror-Spielfilm Ÿber eine Tinktur, die den Appetit  anregen soll und leider ganz anders und Ÿberzogen wirksam wird . Die Medizin bewirkt den Heisshunger auf alles Essbare  bis hin zum Kannibalismus.

ăDarsteller gesuchtŇ: FVK Krems, ca 6 min
Ein junger SchauspielschŸler meldet sich zum Casting. Er mu§ verschiedene Rollen und Situationen  auf der BŸhne durchspielen  und fŠllt bei der Bewertung durch den Regisseur durch. Sein Freund, der in allen Szenen nur die passiven Rollen spielte wird statt ihm aufgenommen und erhŠlt die Rolle. Doch Gottseidank war alles nur ein Traum !

 ăNigeriaŇ : Naturfreunde Neuzeug, ca 16 min
Ein Reisebericht , der vor allem aus dem fahrenden Auto gefilmt wurde und im Hauptteil die Zubereitung eines ortsŸblichen ăKartoffelbreisŇ zeigt. Sonst wenig Informationen Ÿber das Land und die Bevšlkerung Nigerias.

ăEin hartes Los(Harmar Frauen in €thiopien): AFC Wien, ca 6min
 Ein Reisebericht aus €thiopien  Ÿber die   Riten und GebrŠuche bei der Mannbarkeitsprobe von mŠnnlichen Eingeborenen. Sie mŸssen Ÿber eine Herde KŸhe springen, wŠhrend sich die verwandten Frauen dieser Probanden selbst geisseln und mit Stšcken verwunden.
 
ăYou`re gonna go far, kidŇ: FK Kapfenberg, 3 min
 
Eine junge Protagonistin  singt einen Hiphop Schlager und wird dabei allerhand Verunstaltungen wie Schminke, Wasser und Šhnlichem ausgesetzt und mu§ lt. Film ăaushalten, atmen weitermachenŇ und vor allem weitersingen !

 

Top


 

 

Dienstag 12.  April  2016

Thema:Mitglieder und GŠste zeigen ihre Filme

 ăRumŠnien, so nah und doch so fern : Frau Dr. Schwab 50 min

Ein Reisebericht aus RumŠnien aus dem Jahr 1996 in einem Zyklus verschiedener Gegenden. So werden wir nach Bukarest,der Hauptstadt RumŠniens gefŸhrt und SehenswŸrdigkeiten aus der Zeit  Nicolae Ceausescus und die Entwicklung der Stadt  in der  Folgezeit gezeigt.
Ein weiterer Film fŸhrt uns in die Moldauregion, die Ostkarpaten, die Burg Bran (Draculas Schloss)(obwohl niemand wei§ ob  Dracula, der PfŠhler, wirklich je das Schlo§ besucht oder gesehen hat). Auch Brasov , Sinaia und Siculeni wird ein Besuch abgestattet.


ăSingapur, Das Hotel SchiffŇ: Herr Fritz Hensler ca 20 min

Ein ungeschnittener Reisebericht  aus Singapur aus dem Jahr 2015 , der vorwiegend das grš§te Hotel in Form eines Schiffes  inmitten einer  riesigen Parklandschaft  zeigt und  die herrliche Aussicht auf die Stadt Singapur (Stadt der Lšwen).

 Top

Dienstag, 19. April  2016

Thema: Ein Besuch beim AFC Wien


Beim AFC Wien im 3. Bezirk wurde unsere kleine Delegation (9 Personen) sehr gastfreundlich und  nett aufgenommen und wir konnten uns das Clubthema des Abends ăWunschfilmeŇ ansehen.
Der AFC 21 hatte auch zwei Filme unseres  Mitglieds Herrn Ing Benno Buzzi mitgebracht , die als erstes zur AuffŸhrung gebracht wurden.:  ăDie Meute ă und
ăIrrwegeŇ, zwei Filmklassiker.
Als 1. Wunschfilm  von AFC Wien stand dann das ăMaking OfŇ des Spielfilms ăDAS ENDEŇ von Wolfgang und Martin Kober auf dem Programm. Ein ganz tolles Making Of mit vielen †berraschungen, guten Einstellungen,  Darstellern und EinsŠtzen des Bundesheeres auf dem Set.
Eine neue Kamera des AFC Wien feierte Premiere, die Sony PS5, die ganz spezielle Zeitlupenaufnahmen und RŸckspulungen von 8 Sekunden Filmdauer erlaubt. Damit lassen sich einmalige Aufnahmen von BewegungsablŠufen darstellen.
Frau Sonja Steger brachte einen Film Ÿber die ăFrauen von AfrikaŇ zur AuffŸhrung, der allgemeinen Beifall erhielt.
Herr Wolfgang Rittinger vom AFC Wien hatte sich in die SonnenuntergŠnge   von ă VenedigŇ verliebt und zeigte diese in elegischer Schšnheit.
 Den Schlu§punkt des Wunschfilmabends bestritt Frau Doris Dvorak mit ihrem Film ă Die Zukunft steht in den SternenŇ der eigentlich ein Film Ÿber die letzten Gorillareservate in Afrika werden sollte, aber dann vom  Kriegsgeschehen und BŸrgerkrieg Ÿberlagert wurde. Ein ganz besonderer Film mit tollen Aufnahmen und authentisch  beklemmenden Szenen.
Wir danken den Freunden und Kollegen des AFC Wien herzlich fŸr den gelungenen und schšnen Abend in ihrem Domizil und freuen uns auf eine weitere Begegnung.

Top


 

 

Dienstag, 26.April  2016

Thema: Verbandswettbewerb : Programm Nr.4

ă9.11.2001-Unvergessen: G. u..H.Macik  15 min

Der Film am Schauplatz ăGround CeroŇ , dem Museum in New York gedreht und mit vielen Aufnahmen von Dokumenten und Zeitzeugen bereichert, lŠ§t uns das Grauen dieser TerroranschlŠge wieder ins GedŠchtnis rufen.

ăMeinsŇ :FVC  Steiermark, 6min

Das TV Programm bringt nur Katastrophen, Sex und Crime und so besinnt sich der Protagonist des Filmes auf seine eigenen Amateurfilme  und die Filme seines Filmclubs die er dann genie§en kann.

ăFestschrift Erich Riess: AFl LINZ  ca 10min
Es wird die Entstehung und die Fertigung der Festschrift fŸr das 50Jahr JubilŠum des V…FA in sehr informativen Bildern und mit ăAugenzwinkernŇ
gezeigt.
 
ăBezirksmusikfest 2015 in KochholzŇ:FVK St. Pšlten ca 20min

Das Dunkelsteiner Bezirksmusikfest mit Bewertung der  18 teilnehmenden Blasmusikgruppen ist das Thema des Berichtes, der mit Interviews
und 4 Kameras in Szene gesetzt und kurzweilig Ÿber diese regionale, Veranstaltung informiert.

ăDas andere NepalŇ: SKH Wien, ca 6 min

Ein Reisebericht einer Stammtischrunde abseits der bekannten nepalesischen SehenswŸrdigkeiten Der ă Royal Chitwa NationalparkŇ im SŸden Nepals wird mittels Kanu und Elefantensafari und auch zu Fuss besichtigt und dokumentiert.

ăMein LebenŇ:VC Zeltweg, ca 9 min

Der 90jŠhrige  Sepp Freigassner aus Hirschegg erzŠhlt seine Lebensgeschichte.
Von der Geburt ,vom Krieg und von seinem Beruf als malender KŸnstler entsteht seine Biografie  als VermŠchtnis an seine Nachkommen. Bis zum heutigen Tag ist der Kunst- Schilder- Bauernmaler aktiv tŠtig., 

Top